Was schreib‘ ich nur an Muttertagen
über Mütter, die ihre Kinder schlagen?

Wo ist eure Liebe, wo ist euer Herz?
Wo ist es verborgen,
wenn wir schreien vor Schmerz?

Ihr sagt das sei nötig,
ihr sagt, das muss sein.
Wie feige das ist,
das seht ihr nicht ein.

Wie tief kann man sinken?
Was ist denn so schwer?
Das Kind, das ihr schlagt,
es liebt euch so sehr.

Ihr habt uns bekommen,
die Würde genommen,
das Leben erschwert.
War’n wir so verkehrt?!

Jetzt seid ihr allein mit eurem Gewissen.
Ihr habt eurer Kinder Seele zerschlissen.

Mir bleibt nur eins – mit bitterem Lachen:
Es bei meinen Kindern besser zu machen!

 

(c) myyzilla