Neues Video: Ich lese “Von Schubladen und falschen Filmen”

Thumbnail Youtubevideo ich Comic mit Ärztin

Nachdem mein erstes Vorlese-Video auf Youtube so super bei Euch angekommen ist, gibt es heute das nächste. Diesmal etwas weniger lustig. Genauer gesagt sogar sehr viel weniger 🙁 Es geht um einen Arztbesuch, der so einigen emotionalen Zündstoff für mich bot. Man merkt deutlich, wie ich selbst beim Vorlesen noch…

weiterlesen

Über den Kampf Schul- vs. Alternativmedizin

Heute mal wieder was ganz Grundsätzliches – ich muss ja meinem Spitznamen, der mir vor Jahren von einem Textseminar-Leiter verpasst wurde (“Frau Grundsätzlich”), gerecht werden. Nicht, dass er sich am Ende noch in “Frau Scheißdrauf” ändern muss. 😉 Zum Thema Schul- versus Alternativmedizin haben sich unzählige Menschen bereits geäußert –…

weiterlesen

Migräne: Dinge, die VOR und NACH einer Narkose helfen können

Nachdem ich bereits über das Schlaganfall-Risiko von Migräne-Patienten nach Operationen berichtet habe, und darüber, was Ärzte in diesem Zusammenhang beachten sollten, habe ich mich nun gefragt, ob und was wir Betroffene selber tun können, um das Risiko weiter zu minimieren. Eine gute Nachricht vorweg: Es gibt etwas, was wir tun…

weiterlesen

Migräne, Narkose, Schlaganfall

Nach langer Schreibblockaden-Pause melde ich mich heute mit guten und schlechten Nachrichten zurück: Die Schlechten zuerst: 1. Das Schlaganfall-Risiko ist bei Migräne mit Aura erhöht Patienten mit Aura-Migräne haben ein höheres Schlaganfall-Risiko als Menschen ohne Migräne und als Menschen mit „normaler“ Migräne. Das ist mittlerweile bekannt. Wer das nochmal genauer…

weiterlesen

Nur für Ärzte: 13 Tipps, wie Sie es schaffen, dass auch chronisch Kranke nicht mehr zum Arzt gehen

Zynismus ist manchmal der einzige Weg, den ich noch gehen kann, um mir mein Leben schön zu denken. Dann schleppe ich mich durch ein Seelental nach dem anderen, um mich irgendwann auf einem halbschattigen Hügelchen wiederzufinden, an dem es schöner ist und ich versöhnlich lächelnd auf die Täler zurückblicken kann….

weiterlesen

Schützt der Placeboeffekt vor unerwünschten Nebenwirkungen?

Bei einem Besuch in einer “Facharztpraxis” für Neurologie bekam ich zu hören, dass es nicht möglich sei, erst so spät (Wochen nach Ersteinnahme) Nebenwirkungen von dem Epilepsiemittel Gabapentin zu entwickeln. Die “Fachfrau” meinte, das sei, weil es geholfen hat. Dies sei nicht nur bei mir der Fall, sondern auch bei…

weiterlesen