Dir gefällt mein Blog? Du hast was zu meckern (bitte konstruktiv)? Du möchtest mich oder mein Blog irgendwie unterstützen? Du interessierst Dich für meine texterischen Fähigkeiten? Du willst mir sonst etwas sagen?

Dann lies gerne meine [Datenschutzerklärung] und schicke eine E-Mail an:

——————————

Anmerkung: “Warum sieht diese Seite jetzt so scheiße aus?”

Anwort: Das ist wegen der DSGVO bzw. meinem persönlichen Unvermögen und meiner Unlust diesen Irrsinn bis in alle Pofalten mitzumachen.

Früher war hier mal so ein schönes Kontaktformular, weil es mir aber zu blöd ist, eine Einwilligung mit unklaren juristischen Folgen und Folgesfolgen (Stichwort Einwilligung, Löschung, Widerruf usw.) hier von jedem abhaken zu lassen, der einfach nur eine E-Mail schreiben will, verlasse ich mich auf die medialen Grundkompetenzen meiner Leser.
Ja, ich weiß, manch ein Jurist ist auch der Meinung ein Kontaktformular benötige diese Einwilligungserklärung nicht. Ich kann es nicht beurteilen, also mache ich es so, bis es belastbare Urteile gibt.

Für alle, die zu diesem Thema noch Fragen haben, hier noch ein Zitat der EU-Kommissarin, die an der DSGVO mitgestrickt hat, Věra “Selbst ich könnte die Regeln der DSGVO umsetzen” Jourová auf den Hinweis, dass “kleinere Betreiber, gerade Blogger und Vereine, […]oft nicht das Geld [haben] und [nicht] wissen […], wie sie alle Kriterien umsetzen sollen” in einem Artikel der Zeit (https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2018-05/vera-jourova-eu-kommissarin-datenschutz-grundverordnung-dsgvo/seite-2):

Jourová: Die sollen mir eine E-Mail schicken.

Also ich habe ihr schon was geschrieben.
Solltet Ihr auch tun, wenn noch Unklarheiten bestehen … 😉

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...