Maaloxan

Meine Erfahrung mit Maaloxan

Die aluminiumoxidhaltige, komisch metallisch schmeckende zähflüssige Pampe, die die Magensäure bindet, habe ich immer wieder mal eingenommen, bevor ich feststellte, dass für mich persönlich Talcid die bessere Lösung im Akutfall von starker Magenübersäuerung oder Magenschleimhautentzündung (Gastritis) ist.
Da beides nicht unbedingt gute Dauerlösungen sind, setze ich heute mehr auf Heilerde ( (z.B. Luvos Magenfein*)) oder das Dauermümmeln von Reiswaffeln o.ä., um überschüssige Magensäure in Schach zu halten. Auch Roiboos-, Schafgarbe- und Kamillentee hilft mir persönlich ganz gut.

Generell habe ich das Problem “Sodbrennen” mit meiner Zwerchfell-OP ganz gut in den Griff bekommen. Dennoch habe ich leider immer wieder Stress mit chronischer Gastritis. In diesem Fall sehe ich zu, dass ich mir mit Hausmitteln oder o.g. Tees helfe.

Wichtig: Dies sind meine persönlichen Erfahrungen. Ich gebe hiermit keine Empfehlung oder sonst einen medizinischen Rat.

(*Affiliate/Werbelink = Als Programmpartner bekomme ich für qualifizierte Käufe, die über diesen Link getätigt werden, eine kleine Provision. Für den Käufer bleibt der Preis gleich. Mit Einnahmen, die ich so generiere, sichere ich den Fortbestand dieses Blogs und meine Arbeit als Autorin. Weiteres auch in meiner Datenschutzerklärung)

Kommentare sind geschlossen.