Abrasio

Nach meiner Fehlgeburt 2008 wurde eine Abrasio / Kürettage vorgenommen. Dabei verwenden die Chirurgen eine Art Löffel mit scharfen Kanten . Zwischen Feststellung des Todes und der OP lagen zwei Tage. Am Morgen der OP fuhr ich wie in Trance ins Krankenhaus und man gab mir ‘ne ordentliche Portion Valium….

weiterlesen

Akupressurmatte

Akupressurmatte

Meine Akupressurmatte mit dem passenden Nackenkissen hatte ich mir eigentlich gekauft, weil ich in der Ergotherapie die Erfahrung gemacht habe, dass es mich im Falle einer Panikattacke beruhigt, wenn ich beide Handflächen auf die Akupressurnoppen drücke. Offenbar kann dieser intensive, großflächige Reiz mich ganz gut aus der Angstspirale befreien oder…

weiterlesen

Akupressurroller

Als meine ukrainische Physiotherapeutin eines Tages mit einer Art “Tapetenroller” um die Ecke kam, dachte ich zuerst, die will mich veräppeln. Dass die Menschen in östlichen Regionen gerne tendenziell robuster drauf sind, hatte ich schon mehrfach erlebt, aber mit Nagelrollen, die ich so nur vom Tapetenentfernen kenne, im Therapiebereich hätte…

weiterlesen

Amlodipin

Meine Erfahrung mit Amlodipin Amlodipin ist ein Blutdrucksenker, der mir nach Messung des Blutdrucks in der Arztpraxis zusammen mit Ramipril (ebenfalls Blutdrucksenker) verschrieben wurde. Beides zusammen hat bei mir Schwindel- und „Seegang“-Gefühle verursacht. Nach ca. 6 Wochen Einnahmedauer schwollen meine eh schon dicken Unterschenkel, Füße und Zehen derart an, dass…

weiterlesen

apparative intermittierende Kompression

Für die Behandlung meines Lipödems in den Unterschenkeln habe ich ein Lymphgerät von der Krankenkasse zur Verfügung gestellt bekommen. Mein home-Lympher „Lymphamat“ ist eine tolle Sache. Morgens und (wenn ich nicht vor Erschöpfung schon am frühen Nachmittag von der Stange kippe) kann ich mir 30-45 Minuten das angenehme „Ausdrücken“ der…

weiterlesen

Aquafitness

Meine Erfahrungen mit Aquagymnastik, -fitness/Wassergymnastik Leichte Bewegung im (warmen) Wasser ist für mich die größte Wohltat überhaupt. In meiner ganztägig ambulanten Reha im medicos AufSchalke (2016)* gab es für mich mehrmals die Woche Wassergymnastik im 34 Grad warmen Physio-Becken. (Ich hatte nach der ersten Einheit um Erhöhung des Anteils gebeten…

weiterlesen